Für den Grundschul- und Hauptbewerb wird diesem Jahr (und für die kommenden Jahre) eine neue modulare Wettbewerbsbahn eingeführt. Damit die Kosten für teilnehmende Schulen überschaubar bleiben, subventionieren dankenswerterweise unsere Sponsoren, Novelis und die Stiftung NiedersachsenMetall, die Anschaffung von Wettbewerbsbahnen. Hierzu:

  • Jede Schule, die mit einem oder mehreren Teams am Hauptwettbewerb teilnimmt, bekommt die Materialkosten für eine Bahn in Höhe von 30 € am Wettbewerbstag erstattet.
  • Jede Grundschule, die mit einem oder mehreren Teams am Grundschulwettbewerb teilnimmt, bekommt die Materialkosten für eine Bahn in Höhe von 15 € am Wettbewerbstag erstattet.
  • In beiden Fällen gilt: Für die Erstattung ist die Abgabe der Quittungen bzw. Kassenbelege aus abrechnungstechnischen Gründen obligatorisch. Die Abgabe der Belege als auch die Rückerstattung findet am Wettbewerbstag statt.

Hauptwettbewerb: Aufbau und Material

  • Die Bahnen bestehen aus 16 Platten von 30cm Kantenlänge mit heller Beschichtung. Beispielsweise gibt es bei OBI gibt preiswert Regalböden von 30cm x 60cm, die vor Ort auch kostenlos geschnitten werden können. Die Bahnen sind dann aber nicht mehr ganz quadratisch, weil ein Schnitt 3-4mm breit ist. Um diese kleinen Ungenauigkeiten auszugleichen, empfiehlt es sich lange bzw. kurze Seiten einheitlich mit Farbe zu markieren (siehe Bild unten).
  • Beim Auslegen und Bekleben der Bahn sollte man darauf achten, dass die langen Seiten immer in die gleiche Richtung zeigen.
  • Auf glattem Untergrund können während der Fahrt die Platten rutschen. Es reicht, diese mit zwei Gurten (2,5m x 30mm) zu umschließen. Man kann auch noch flache Leisten zur Ausrichtung hinzufügen.
  • Es ist unbedingt zu empfehlen, die Regalböden an den nichtbeschichteten Flächen und an den Ecken abzuschleifen. Bei den Ecken reicht es, ein bis zwei Mal mit einer Feile kurz darüber zu fahren, damit die Beschichtung nicht splittert.
  • Anmerkungen zu den Linien:
    • Die Linien verlaufen mittig. Bei einer Kurve beginnt die Abzweigung ca. 9-10cm vom Rand.
    • Auch wenn man die Bahnen so legt, dass die kurzen bzw. langen Seiten immer in die gleiche Richtung zeigen, gibt es immer noch Abweichungen. Diese können aber vernachlässigt werden, das Isolierband ist breit genug.
    • Klebt man rotes Isolierband auf schwarzes, kann selbiges durchscheinen. Evtl. erkennt der Farbsensor dies nicht. Hier kann man zwei oder drei Lagen des Bandes kleben.
    • Man kann auch mit schmalerem Isolierband (z.B. 15mm) testen. Nur auf breiteres Band sollte man sich nicht verlassen.
    • Falls Lichtsensoren rot von schwarz bzw. weiß nicht unterscheiden können, ist es den Teams mit Lichtsensoren erlaubt, in der Nähe der roten Linien schwarze Markierungen zu platzieren. Das kann z.B. ein mit schwarzem Isolierband beklebtes Stück Pappe sein, das einem weiteren Sensor sagt, dass hier eine besondere Stelle ist. Das Team darf diese Markierungen dann vor dem Lauf selbst platzieren.
    • Zum Anbringen der Linien lohnt eine Schablone. Damit ist man schneller.

Materialien

Markierung

schleifen

Linienanbringen

 Unbenannt

Grundschulwettbewerb: Aufbau und Material

  • Die Bahn hat die Größe von 120cm x 60cm. Man kann diese zum Beispiel aus vier Regalböden (siehe Hauptwettbewerb) legen. Ob die Böden wie die Platten der Hauptaufgabe zerschnitten sind, spielt keine Rolle.
  • Vor Ort am Wettbewerbstag werden dies Platten sein, man kann aber genau so mit einem markierten Bereich auf dem Fußboden üben.
  • Wie in der Aufgabe zum Hauptwettbewerb kann man mit einem Gurt und zwei Leisten die Bahn zusammen halten.

grundschulwb